Mitteilung des Bürgermeisters

18.03.20

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Darsberg, Grein, Neckarhausen und Neckarsteinach,

bis heute wurde auch in unserer Stadt ein bestätigter Coronavirus-Infektionsfall gemeldet. Wie Sie den Medien täglich entnehmen können, entwickeln sich die Fallzahlen sehr dynamisch.

Wegen der aktuellen Coronavirus-Bedrohung müssen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, die dazu beitragen sollen, die Verbreitung der Krankheit durch das frühzeitige und konsequente Unterbrechen möglicher Infektionsketten zu verlangsamen.

Daher möchte auch ich Sie eindringlich bitten, Ihre Sozialkontakte auf das unbedingt notwendige Minimum zu reduzieren. Das hilft nicht nur Ihnen, sondern allen anderen.

Auch für die Mitarbeitenden der Stadt Neckarsteinach habe ich Schutzmaßnahmen ergriffen, da die Stadtverwaltung zu den Einrichtungen gehört, die auch im Krisenfall funktionieren müssen.

Ich bitte Sie ausdrücklich darum, Angelegenheiten, die nicht dringend sind, vorerst zurückzustellen und bitte Sie um Verständnis für diese notwendige Maßnahme. Diese Vorsichtsmaßnahme dient dem Schutz von Besucherinnen und Besuchern und den Mitarbeitenden der Stadt gleichermaßen.

Sie erreichen unsere Mitarbeitenden des Rathauses und der Zulassungsstelle unter ihrer auf der Homepage aufgeführten E-Mail-Adresse oder Telefonnummer von 08:30 bis 12:00 Uhr (auch für eventuelle Terminabsprachen).

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen und Ihren Familien für die kommenden anstehenden Tage und Wochen, die uns sicherlich viel Kraft kosten werden, alles erdenklich Gute zu wünschen. Mögen die Entschleunigung und die unspektakulären Maßnahmen, die noch auf uns zukommen werden, dazu beitragen, dass wir hoffentlich bald wieder an einen normalen Alltag denken können. Vielleicht hilft uns die Zeit aber auch, um unser Gemeinschaftsgefühl und unsere Solidarität untereinander zu stärken.

Bleiben Sie gesund und besonnen!

Ihr

Herold Pfeifer
Bürgermeister