Sehenswertes

Neckarsteinach ist mit seinen Sehenswürdigkeiten immer eine Reise wert: 4 Burgen (davon 2 begehbar), 2 Kirchen, das Geopark-Eingangstor mit Eichendorff-Museum, der historische Stadtkern und die kilometerlange Uferpromenade laden zu jeder Jahreszeit ein.

Der Name unserer Stadt, die schon seit 1377 Stadtrechte besitzt, entstand durch die Mündung des Odenwaldbaches Steinach in den Neckar. Sie ist die südlichste Gemeinde Hessens, zählte 1998 knapp 4000 Einwohner und liegt im schönsten Teil des unteren Neckartales, nur 15 km östlich von Heidelberg. Ihr auffälligstes Merkmal sind die vier mittelalterlichen Burgen, die sich wie ein Kranz rund um die Neckarschleife erheben, eingebettet in eine waldreiche, bergige Landschaft, die zum Schauen und Wandern geradezu einlädt.

Sehenswürdigkeiten und Rundgänge

4 Burgen
Hier finden Sie alles über die 4 Burgen
» mehr

Kirchen
Kunstschätze der besonderen Art
» mehr

Historischer Stadtrundgang
Spannende Geschichte und Romantik pur » mehr

Eichendorff-Museum
Im zweiten Obergeschoss des Geopark Infozentrums » mehr

Geopark 'Eingangstor Süd'
Erdgeschichte, Natur, Mensch und Kultur im Eingangstor Süd » mehr

Kneipp-Anlage
Drehen Sie einige erfrischende Runden im kühlen Wasser » mehr